Home > Gespräche > Pech gehabt
Pech gehabt
Fragebogen/Test/Rat !!!

Zwei Stunden später ging ich in ein Cafe im Park, las meine Zeitungen, am Nebentisch eine 20 bis 22jährige Frau. Nach ca. 10 Minuten kam eine Freundin dieser jungen Frau und begrüßte sie mit "Servus Maus". Diese gegenseitigen üblichen Grußformeln unter Frauen habe ich sehr oft gehört. Das "Maus", "Schatzi" etc. dieser Frauen, Studentinnen zwischen 20 und 30 Jahren, aber nicht beschränkt auf diese Altersgruppe, jagen mir einen kalten Schauer über den Rücken.

Der Tisch links neben mir wird frei. Es setzen sich zwei ebenfalls junge Frauen in etwa demselben Alter hin. Eine führt Klage, daß ihr Freund, sie ist offensichtlich Stewardess, sich nicht meldet und wenn er sich meldet, sie nicht sehen will etc. Sie stellten gemeinsam Überlegungen an, welche Maßnahmen sie ergreifen solle, ob sie, sollte er sich melden oder wieder melden, abwehrend, beschimpfend, klarstellend etc. reagieren solle bzw. werde.

Es sind in fast jedem Cafehaus den Gesprächen zwischen jungen Frauen die Fehlverhalten der Freunde und die Leiden mit denselben zu entnehmen.

Die Freundin fragte, ob er sich hätte treffen können und in welchem Hotel er wohnen würde so als würde ein derartiges Treffen an organisatorischen Umständen scheitern.

Mir erschien diese Szene typisch und ein Zeichen dafür, wie asexuell Beziehungen zwischen jungen Männern und Frauen ablaufen und sich diese eher noch an besitzen und besitzen wollen orientieren. Ich entschloss mich, unsere Emailadresse aufzuschreiben und diesen beiden jungen Frauen zu geben, tat dies auch und teilte mit, daß vermutlich am Mittwoch dies unter "Aktuell" im Netz stünde.

Beide waren sehr nett, haben mich in ein Gespräch zu diesem Thema eingebunden, wobei darüber diskutiert wurde, wie junge Frauen Männer bemuttern und damit kastrieren. Die Freundin der Stewardess fragte dann, ob sie nicht vorerst mit jungen Männern den damit verbundenen Frust etwas positiver gestalten könnte, um dann später vernüftiger die zweite Ehefrau als die geschiedene erste Ehefrau zu werden.

Die Möglichkeit der Eigenständigkeit wurde nicht in Betracht gezogen.

Die Stewardess fragte, ob sie bei uns passiv mitmachen könnte, was ich bejahte. Als sie sagte: "Aber was ist, wenn ich das so will, was tue ich dann?", antwortete spontan der Kellner, der zufällig daneben stand, der vermutlich auch Student ist, "Pech gehabt" und hielt sich völlig erschreckt über seine spontane Äußerung die Hand vor den Mund. Zwei andere Tische, die übrigens ausschießlich mit Burschen besetzt waren, hörten mit offenem Mund dem Gespräch zu.


Fragebogen/Test/Rat !!!
Admin