Home > Gespräche > ..und sie wartet Gram zu Hause
..und sie wartet Gram zu Hause
Fragebogen/Test/Rat !!!

Saturday, 1. December 2001 21:05
subject: und sie wartet Gram zu Hause. Ciao B

Wenn ein Mann mehrere Frauen liebt, dann ist eine in Amerika, die andere
mit ihrer Schweter und Freunden in Wald, eine lernt zu Hause, und die
andere ist bei einem Adventgeburtstag und er sitzt allein zu Haus oder
im Cafe. Wenn eine Frau einen Mann liebt, dann, sportelt, arbeitet, sauft
er und sie wartet Gram zu Hause. Ciao B

Saturday, December 01, 2001, 10:01:05 PM, you wrote:

Gut getroffen.
Trotzdem macht es einen Unterschied, ob er mehrere Frauen liebt oder mit
ihnen schlaeft und deshalb glaubt, sie zu lieben.

S

Re: und sie wartet Gram zu Hause. Ciao B

Es macht mich sehr betroffen, wenn Du das differenzierst.
Liebe ist nicht zu definieren und wie ein Nebel, wenn man mit der Hand
durchfährt hat man leere Hände.

Die die so argumentieren stehen dann vor den Trümmern Ihres Lebens,
enttäuscht von der "Liebe" und zertrümmert auch die Kinder.

Ciao B

Sunday, December 02, 2001, 7:56:32 PM, you wrote:

Ich habe hiermit "Liebe" nicht differenziert, sondern will damit nur
sagen, dass man leicht die Gefahr laueft, etwas als Liebe zu bezeichnen,
was es im Prinzip vielleicht gar nicht ist. Nur weil es gut ist, redet
jeder von Liebe ...
S


Monday, 3. December 2001 21:05
subject: und sie wartet Gram zu Hause

Servus,

Wenn Du Platons Gastmahl liest, in dem eine Mehrzahl von Philosophen sich über die Definition von Liebe äußern, von geistig bis homosexuell, dann wirst du die Unmöglichkeit von Liebe erkennen und das das eine
unrealistische Erwartungshaltung ist, die zwangsläufig zum Scheitern
führt.

Eine Mutterliebe ähnlich Liebe/Gefühl zwischen Partnern zu erwarten ist
irrational aber aus Deiner Situation, US Uni mit Campus/Schlafhäusern/Ghettoisierung klare Ziele und Aufgabenstellungen, die mit der Komplexität des Lebens nichts gemein
haben, verständlch.
Eine Struktur, die nicht einmal den Kindsituationsstrukturen in einfachen Stämmen gerecht wird. Eigentlich ist es eine Deformation der Menschheit. Diese führt zu solchen philophischen Versuchen dies zu bewältigen, die das zwangsläufige Scheitern nicht nur inkludieren, sondern geradezu hochstilisieren, in einem nie endenden Streben, was nichts anderes als konstante Unbefriedigkeit, aber nicht Annäherung zu Liebe bedeutet.

Die Beziehung zwischen Mann und Frau definiert sich ausschließlich über
die Befriedigung der Frau und die bedingt sehr viel, vor allem Respekt, Vertrauen, Verlässlichkeit etc. und vor allem Treue zu sich selbst und dem Anderen, was nichts mit "Treusein" zu tun hat.

Ciao B


Fragebogen/Test/Rat !!!
Admin